Nun kennst du mehr Möglichkeiten passiv Geld zu verdienen. Du empfindest diesen Artikel als noch nicht ausführlich genug? Du möchtest mehr über die einzelnen Einnahmequellen erfahren? Dann solltest du die nächsten Beiträge dieser Artikelreihe auf keinen Fall verpassen. Wir haben uns die wichtigsten der 10 passiven Einnahmequellen herausgesucht und werden dort detaillierter auf die einzelnen Möglichkeiten wie Online-Geldgeschäfte, das Schalten von Werbung über den Blog oder die Webseite, Dropshipping, digitale Infoprodukte und kreative Wege zum passiven Einkommen eingehen. Im nächsten Beitrag erfährst du, wie du mit Crowdinvesting, Crowdlending und Peer-2-Peer-Lending online dein Geld vermehren kannst.

Um den Newsletter versenden zu können speichern und verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse so lange, bis Sie sich vom Newsletter durch Klicken auf den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters abmelden. Jeder Newsletter enthält die E-Mail-Adresse, sodass eine separate Auskunftsmöglichkeit nicht notwendig und nicht vorgesehen ist. Ihre Daten werden für keinen anderen Zweck als die Versendung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.


​Ist ein Blog geeignet um passives Einkommen aufzubauen? Ja und Nein! Ein Blog benötigt gerade am Anfang sehr viel Zeit, um erstklassige Beiträge zu schreiben und ​Bekanntheit aufzubauen. Ein Blog selbst ist nicht wirklich dazu da, passives Einkommen zu generieren, sondern ist ein Marketingkanal um Fans & Reichweite aufzubauen, um über eigene Infoprodukte, Coachings, Affiliate Marketing oder ähnliches ein passives Einkommen aufzubauen. Das Blog alleine bringt in den seltesten Fällen über 1000 € im Monat.
Geld investieren ab 25 € – drei konkrete Möglichkeiten Geld sparen – Anleitung (inkl. 22 Experten Tipps) Vermögen aufbauen – Die 3 Grundprinzipien für einen soliden Vermögensaufbau Finanzielle Freiheit erreichen – Dein 7 Stufen Masterplan Finanzen in den Griff bekommen – 13 Regeln zum sofort umsetzen Gemeinsames Konto – Finanzen in der Partnerschaft perfekt aufstellen

Wie kann ich meine Website in Suchmaschinen anzeigen lassen?


Der Vorteil: Die Zeit und das Geld, das du beim Vertrieb sparst, kannst du in den Online-Auftritt und in Werbung stecken. Andererseits schrumpft beim Dropshipping dein Gewinnanteil und du hast die Kontrolle über dein Sortiment nicht in der eigenen Hand. Um mit Dropshipping ein erfolgreiches E-Commerce-Geschäft aufzubauen, ist eine exzellente Markt-, Produkt- und Händlerrecherche notwendig. Ein großes Startkapital braucht es dagegen nicht. Schon mit dreistelligen Summen lässt sich ein attraktiver Online-Shop einrichten und zum Beispiel auf Facebook bewerben.
Bevor du beginnst deine passive Einkommensquelle aufzubauen, gibt es noch einige kleine Tipps die dir den Aufbau erleichtern. Zuerst einmal solltest du alle deine vorhandenen Schulden tilgen, falls es welche gibt. Der Grund dafür ist ganz einfach, die Zinsen die du für einen Kredit zahlst, sind in der Regel deutlich höher als die Zinsen die du für eine Investition erhälst.
Geld vermehrt sich, wenn es angelegt oder verliehen und einschließlich in Form von Zinsen wieder zurückgezahlt wird. Daran ändert sich auch in der digitalen Ära prinzipiell nichts. Jedoch gibt es nun auch online die Möglichkeit, anderen dein Geld zur Verfügung zu stellen und dabei Gewinn zu machen. Das ist natürlich auch bei seriösen Anbietern entsprechend riskant. Im Gegenzug kannst du hier noch mit hohen Zinsen rechnen, während der Nullzins Anlegern offline zu schaffen macht.
Crodinvesting ist eine digitale Schwarmfinanzierung. Dabei werfen zahlreiche Investoren über Online-Plattformen wie Companisto oder iFunded vergleichsweise kleine Beträge in einen Topf, um sich gemeinsam an jungen Unternehmen oder auch an Immobilien zu beteiligen. Renditen oder Gewinnbeteiligungen werden im Erfolgsfall an alle Investoren ausbezahlt – ihre Höhe variiert von Geschäft zu Geschäft. Das Crowdinvesting ist zwar riskant, wird aber immer beliebter. Grundsätzlich ist es ein denkbares Mittel, mit der du passives Einkommen generieren kannst.

Was gilt als passive Aktivität?


Schluss mit Frühaufstehen, dem Großraumbüro, der täglichen Schufterei – und trotzdem finanziell sorgenfrei leben. Diese Sehnsucht hat einen Namen: das passive Einkommen. Ein solches passives Einkommen generieren kannst du nämlich auch dann, wenn du nicht täglich acht Stunden am Schreibtisch verbringst. Stattdessen geht es um Einnahmequellen, von denen du ohne dein ständiges Zutun profitierst.

passive Einkommensgeneratoren


Das gilt eher für die IT-affinen Programmierer. Aber wenn du eine kreative Idee hast, die den Leuten in Form einer App einen Mehrwert liefert, dann kannst du diese App auf diversen App-Stores anbieten. Wenn die App kostenpflichtig ist, verdienst du pro Download, wenn sie kostenfrei ist, erhältst du dein Geld über Werbung, die innerhalb der App geschaltet wird. Auch das ist natürlich für Sachkundige eine prima Möglichkeit eines passiven Einkommens, wenngleich eine App auch ziemlich Pflegeaufwand bedeutet, sodass diese Idee wiederum nicht ganz passiv ist.

Was würdest ​Du tun, ​wenn Geld dank Passives Einkommen im Überfluss keine Rolle mehr spielen würde? ​Viel verreisen? Mehr Zeit mit der Familie & Freunden verbringen? ​Auswandern und während Du am Pool oder am Strand liegst zuschauen, wie Dein Einkommen wächst?​ Vielleicht würdest Du eine gemeinnützige Organisation gründen und leiten, weil Du die Zeit dafür hast.​ Passives Einkommen ist DER Hebe​l für mehr Lebensqualität.
Der Clou liegt bei dieser Geschäftsform in der Logistik: Während Waren in der Regel vom Großhändler zum Händler verschickt werden, von wo aus sie dann ihren Weg zum Kunden finden, wird beim Dropshipping (deutsch auch: Direkthandel) auf diesen Zwischenschritt verzichtet. Als Händler bist du zwar weiterhin das Bindeglied zwischen Großhandel und Endverbraucher, aber die Ware nimmt den direkten Weg zu deinen Kunden.
​Du schreibst leidenschaftlich gerne Bücher? Dann veröffentliche doch Deine Bücher via Amazon als Print-Fassung und Kindle Ebook und generiere so ein passives Einkommen. Ich habe einige ​​Online Unternehmer in Zypern kennengelernt, die alleine vom Kindle Bücher schreiben leben, ​diese lieben ​ihre Tätigkeit und sind deshalb auch erfolgreich darin.​

Wie kann ich mehrere Einkommensquellen generieren?


Schreibst du? Zeichnest du? Fotografierst du? Bist du virtuoser Pixelschubser? Drehst du Filme? Weißt du, wie man Druckvorlagen für den 3D-Drucker entwirft? Kreative Arbeit ist hartes Brot, kann aber ebenfalls genutzt werden, um damit online Geld zu verdienen. Der YouTube-Hit, mit dem sich Werbeeinnahmen generieren lassen, ist ein klassisches Beispiel für passives Einkommen durch kreative Arbeit im Internet.

Du kannst Software programmieren? Hervorragend! Wenn Du die richtige Idee hast für eine Software, die unbedingt benötigt wird, weil sie etwas vereinfacht / Probleme löst / Zeit spart, dann kannst Du auch mit Deiner eigenen Software ein passives Einkommen generieren. ​Richtig cool wird es, wenn Du webbasierte Software auf Abo-Basis verkaufst. Beispiel: Kwfinder,​ mega geiles Tool zur Keywordrecherche, womit ich jeden Tag arbeite. Der Hersteller des Tools dürfte damit mehrere Millionen € pro Monat erzielen. Nachteil: Die Software muss weiterentwickelt werden, aber auch hier gilt: Mitarbeiter können sich um Support und Programmierung kümmern, entscheidend ist die Idee & das Marketing!
Du kannst ein passives Einkommen generieren, indem du eine eigene Website aufbaust. Am besten geeignet sind dafür sehr spezielle Themen für bestimmte Zielgruppen. Zum Beispiel Briefmarkensammler. Oder Gin-Liebhaber. Wenn du dieses Publikum auf einer Website mit einzigartigen, interessanten Inhalten versorgst, kann sich das für dich durchaus lohnen.
Das hängt immer von der individuellen Vertragsgestaltung ab. Natürlich birgt Crowdinvesting auch immer die Möglichkeit des Totalverlustes, falls die Unternehmung in die investiert wird, scheitert. Neben dem Crowdinvesting gibt es noch das Crowdlending. Crowdlending bedeutet, dass Privatpersonen oder Unternehmen von vielen privaten Anlegern kleinere Geldsummen einsammeln. Diese Summen werden innerhalb einer bestimmten Frist mit hohen Zinsen zurückgezahlt.

passives Streben nach Einkommen


Übrigens: In Reicher als die Geissens erklärt der Immobilienmillionär Alex Fischer, wie man auch Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär werden kann. Das Buch ist sensationell gut, es ist auch ohne Interesse an Immobilien eines der besten Bücher die 2017 erschienen sind. Das Buch wurde bereits mehr als 140.000x verkauft! Zu Recht!

Was braucht jede Website?


Bei vielen Anbietern kann man Geld in Fond investieren, eigentlich in jeder großen Bank, aber wahrscheinlich nirgendwo so einfach wie bei Moneyou. Hier kann das Geld als Festgeld, Tagesgeld angelegt werden, oder man wählt aus einem der Fonds aus.  Bei den Fonds sind bis zu 8% Rendiete möglich, allerdings müssen mindestens 500€ investiert werden. Mehr zu Moneyou.
20. Erstelle einen Online-Kurs – Du hast ein Thema das dich begeistert und in dem du gut bist? Andere würden dich auf diesem Gebiet als Experten bezeichnen? Dann erfüllst du zwei Grundvoraussetzungen um deinen eigenen Online-Kurs zu erstellen. Einmal erstellt kannst du ihn immer wieder verkaufen. In welcher Form du den Kurs erstellst ist dir selbst überlassen.
Je mehr Bilder Sie veröffentlichen, desto größer sind Ihre Verdienstchancen. Nutzen Sie mehrere Börsen und beobachten Sie die Verkaufsentwicklung. Daraus können Sie schlussfolgern, welche Fotos, Grafiken oder Videos sich am besten verkaufen lassen und worauf Sie in Zukunft Wert legen müssen. Das betrifft sowohl die Motive, die Qualität als auch die vergebenen Tags. Mitunter lehnen die Börsen auch Fotos ab, da die Qualitätsanforderungen recht hoch sind. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen, sondern lernen Sie aus den Kritikpunkten.

passives Einkommen zu Hause


Geld für Rücklagen, Notfälle und Steuernachzahlungen (Selbstständigkeit) parke ich auf einem Tagesgeldkonto. Die Idee dabei ist, Zinsen für überschüssiges Geld vom Girokonto zu bekommen und gleichzeitig flexibel zu bleiben. Klar der Zinssatz ist (besonders aktuell) eher gering, dennoch kommt gerade bei größen Kontobewegungen doch ein gutes Sümmchen zusammen. Wenn Du noch kein Tagesgeldkonto hast, dann kannst Du Dir das für Dich ➡ beste Tagesgeldkonto aussuchen.
20. Erstelle einen Online-Kurs – Du hast ein Thema das dich begeistert und in dem du gut bist? Andere würden dich auf diesem Gebiet als Experten bezeichnen? Dann erfüllst du zwei Grundvoraussetzungen um deinen eigenen Online-Kurs zu erstellen. Einmal erstellt kannst du ihn immer wieder verkaufen. In welcher Form du den Kurs erstellst ist dir selbst überlassen.

Wie verdient eine kostenlose Website Geld?


Schreibst du? Zeichnest du? Fotografierst du? Bist du virtuoser Pixelschubser? Drehst du Filme? Weißt du, wie man Druckvorlagen für den 3D-Drucker entwirft? Kreative Arbeit ist hartes Brot, kann aber ebenfalls genutzt werden, um damit online Geld zu verdienen. Der YouTube-Hit, mit dem sich Werbeeinnahmen generieren lassen, ist ein klassisches Beispiel für passives Einkommen durch kreative Arbeit im Internet.
15. Erstelle Nischenseiten – Nischenseiten sind spezielle kleine Webseiten auf denen Werbung geschaltet wird. Die Idee dahinter ist es, sich in einer Nische einen Platz zu erarbeiten, die eigene Seite in den Suchmaschinen weit nach vorne zu bringen und dann durch Werbung ein Einkommen zu generieren. Klingt sicherlich leichter als es am Ende ist. Nischenseiten sind aber auf jeden Fall eine Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten und Geld zu verdienen.

​​​Echtes passives Einkommen wie man es als 100% Gegenteil von aktiven Einkommen definieren würde, hätte bereits am Anfang keinerlei Arbeit, es würde alleine durch das Investieren von finanziellen Mitteln entstehen, dies ist jedoch ein Mythos, selbst ​als Vermieter hat man zunächst Arbeit (passende Immobilie suchen, Immobilie kaufen, gegebenfalls renovieren), ehe das passive Einkommen aus Mieteinnahmen entsteht.

Warum wird meine Website nicht auf Google angezeigt?


wieso kein Video darüber drehen? Immerhin verdienen Manche sogar Geld damit, wenn sie die Welt daran teilhaben lassen, wie sie gerade ein Videospiel durchspielen oder ein besonders kniffliges Stück auf einem Instrument spielen. Einen Versuch ist es zumindest Wert, insbesondere weil ein Video auf Youtube ja auch kostenlos eingestellt werden kann. Im schlimmsten Fall bleiben also nur deine Zuschauer aus und du nimmst das Video wieder off.

Das gilt eher für die IT-affinen Programmierer. Aber wenn du eine kreative Idee hast, die den Leuten in Form einer App einen Mehrwert liefert, dann kannst du diese App auf diversen App-Stores anbieten. Wenn die App kostenpflichtig ist, verdienst du pro Download, wenn sie kostenfrei ist, erhältst du dein Geld über Werbung, die innerhalb der App geschaltet wird. Auch das ist natürlich für Sachkundige eine prima Möglichkeit eines passiven Einkommens, wenngleich eine App auch ziemlich Pflegeaufwand bedeutet, sodass diese Idee wiederum nicht ganz passiv ist.

Eine schöne Liste mit zahlreichen guten Ideen, die durchaus funktionieren können. Der Begriff "Passives Einkommen" ist jedoch in den meisten Fällen irreführend. Egal um welche Methode es sich handelt, man muss viel lernen, um gut darin zu werden. Darüber hinaus muss viel Zeit und Arbeit investiert werden, für dauerhafte und messbare Erfolge. Ganz so passiv ist das Meiste also nicht. 

Wie rangieren Sie bei Google?


Es gibt unterschiedliche Arten passiv Geld zu verdienen. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen zwei Ansätzen: den systembasierten und den zinsbasierten Arten. Zu den zinsbasierten Einkommensarten gehören beispielsweise Zinsen, Dividenden und Mieten. Das Einkommen ergibt sich demnach aus den Zinsen des investierten Vermögens. Die systembasierten Einkommensarten hingegen erzielen Einkommen aus der Nutzung eines Systems. Beispiele sind Tantieme für den Verkauf von Büchern, Lizenzgebühren oder auch Verkaufsprovisionen.

Was bedeutet passives Einkommen?


​Mit der Zeit wird Dein Blog vermutlich mehrere hundert Artikel enthalten, nur die wenigsten Menschen haben die Lust und Zeit, sich alles durchzulesen und selbst wenn, fehlt ihnen eine Zusammenfassung. ​Erstelle ein Best Of Deiner Blogbeiträge, wo​ auf XX Seiten Dein Leser die besten Informationen zum Thema XY findet und biete es zum kostepflichtigen Download an.
Crodinvesting ist eine digitale Schwarmfinanzierung. Dabei werfen zahlreiche Investoren über Online-Plattformen wie Companisto oder iFunded vergleichsweise kleine Beträge in einen Topf, um sich gemeinsam an jungen Unternehmen oder auch an Immobilien zu beteiligen. Renditen oder Gewinnbeteiligungen werden im Erfolgsfall an alle Investoren ausbezahlt – ihre Höhe variiert von Geschäft zu Geschäft. Das Crowdinvesting ist zwar riskant, wird aber immer beliebter. Grundsätzlich ist es ein denkbares Mittel, mit der du passives Einkommen generieren kannst.

Was gilt als passive Aktivität?


Der Grundgedanke stimmt! Die Einleitung ist gut zusammengefasst, wie man auch in anderer Literatur lesen kann. Aber bei deinen Empfehlungen über Einkommensquellen steige ich als Ü40 aus. Jeder der sich z.B. ein bisschen mit Patenten auskennt kann über diesen Punkt einfach nur kopfschütteln. Patente KOSTEN viel Geld und lohnen nur im Big Business. Selbst eine sehr gute Idee lässt sich noch lange nicht in Gled verwandeln.
Schade, das ich nie was wirklich nützliches finde. Geld anlegen funktioniert nur bei ordentlichem Verdienst und wenn am Monatsende was übrig bleibt und für die anderen Sachen braucht man Spezialwissen, Begabung, Können (und auch Geld). Ich kann und habe nichts davon. Mit Werbung auf einer eigenen Seite Geld verdienen? Sorry, aber wie viel kommt da rein, 1 Euro im Monat? Ich klicke selber auf keine Werbelinks und filtere und blockiere Werbung sogar, weil sie oft nur nervt.
wow eine sehr ausführliche Beschreibung zu passiven Einkünften. Ich bin aber auch der Meinung das passives Einkommen eine Menge Arbeit erfordert. Sie fühlt sich nur anders an und ist freier und nicht monoton wie das klassische Zeit gegen Geld Tauschspiel und die süßen reifen Früchte irgendwann ernten ist doch Ansporn genug ;). Schaue demnächst wieder vorbei. Schöne Grüße
ich beschäftige mich auch seit kurzer zeit zunehmend mit dem aufbau von passivem einkommen. eine möglichkeit sehe ich im schreiben eines buches, über ein thema, in dem man sich auskennt. man muss sich immer die frage stellen: lohnt sich der aufwand, um ein fremdes produkt zu bewerben oder wäre es profitabler, diese zeit in die entwicklung eines eigenen produkts zu stecken? seit einigen monaten bin ich partner von [LINK ENTFERNT] und verdiene geld mit online werbung. man kauft sich 550 werbeeinlendungen, nutzt diese für die eigenen produkte oder affiliateprodukte und profitiert vom gewinn des unternehmens und der vermittelten produkte. vllt. ist es ja was für den einen oder anderen 😉
Passives Einkommen ist Deine Möglichkeit zu machen, was Du wirklich machen willst – den ganzen Tag statt nur ein paar Stunden. Als Selbstständiger sollte Dein Augenmerk daher darauf liegen, wie Du der zeitfressenden Arbeit für Deine Kunden entkommen kannst und durch Passives Einkommen Zeit sparst, während Du Geld gewinnst. Wie Du dieses dann durch etwa das Sparen von Steuern, dem Buchen günstiger Flüge oder klugen Investments mehren kannst, kannst Du ebenfalls auf meinem Blog nachlesen.

Weiterhin ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Content produzieren. Der Erfolg wird sich erst mit einem umfangreicheren Inhalt Ihres Blogs einstellen, weshalb vor allem zu Beginn die Veröffentlichung mehrerer Artikel empfehlenswert ist. Achten Sie auch darauf, dass die beworbenen Produkte zum Inhalt der Texte passen. Denn sonst werden Sie auch mit sehr gutem Content nicht genügend Klicks und kaum passives Einkommen generieren.


Mit Dropshipping können Sie sich als Onlinehändler etablieren, und das ohne direkt mit der Ware in Berührung zu kommen. Der Versand erfolgt direkt vom Großhändler zum Kunden. Das bedeutet, Sie brauchen keine Lagerflächen und kein Inventar. Sie müssen die Waren auch nicht vorfinanzieren. Ein Dropshipping-Unternehmen können Sie daher mit sehr wenig Kapital aufbauen. Und wenn es erst einmal läuft, wirft es regelmäßig passives Einkommen ab.
Ein passives Einkommen generieren auch Wohnungen, die Sie für begrenzte Zeiträume vermieten, zum Beispiel an Touristen, Geschäftsreisende oder Monteure. Das können separate Eigentumswohnungen, leerstehende Räume im Eigenheim oder auch die eigene Mietwohnung sein. Die bekannteste Plattform für die Vermittlung entsprechender Möglichkeiten ist Airbnb. Beachten Sie, dass Sie eine Untervermietung genehmigen lassen müssen und dass einige Städte Kurzzeitvermietungen aufgrund des lokalen Wohnungsmangels nicht erlauben.
Je mehr Bilder Sie veröffentlichen, desto größer sind Ihre Verdienstchancen. Nutzen Sie mehrere Börsen und beobachten Sie die Verkaufsentwicklung. Daraus können Sie schlussfolgern, welche Fotos, Grafiken oder Videos sich am besten verkaufen lassen und worauf Sie in Zukunft Wert legen müssen. Das betrifft sowohl die Motive, die Qualität als auch die vergebenen Tags. Mitunter lehnen die Börsen auch Fotos ab, da die Qualitätsanforderungen recht hoch sind. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen, sondern lernen Sie aus den Kritikpunkten.
​Um es ganz simpel und kurz auszudrücken: ​Bei Nischenseiten handelt es sich um in der Regel mit WordPress erstellte Informationswebseiten zu einen speziellen Thema z.B. ​Vitamin B12. Auf einer Webseite zu Vitamin B12 würde der Webseitenbetreiber z.B. neben umfangreichen Informationen zu Vitamin B12 auch Vitamin B12 Tabletten ​vergleichen und ein passendes Partnerprogramm einbauen z.B. das Amazon Partnernet Partnerprogramm.  ​Immer wenn ein Besucher der durch Google oder einer anderen Besucherquelle auf die Webseite kam, den persönlichen Partnerprogrammlink anklickt und etwas bestellt, entsteht für den Webseitenbetreiber ein ​passives Einkommen. ​

17. Mache Stock-Fotos – Du fotografierst gerne? Warum dann nicht die Lizenzen an den Fotos verkaufen? Hierfür gibt es spezielle Anbieter bei denen du deine eigenen Fotos hochladen kannst. Mit jedem Kauf, z.B. durch Webseitenbetreiber o.ä., verdienst du einen kleinen Betrag an deinem Foto. Je größer deine eigene Galerie ist, desto mehr verdienst du natürlich langfristig.
Wer für sein Unternehmen neue Mitarbeiter einstellt, verspricht sich davon zusätzlichen Gewinn. Das ist grundsätzlich auch eine Form des passiven Einkommens. Denn es entstehen Mehreinnahmen, ohne dass man als Unternehmer selbst seine persönliche Arbeitszeit ausweitet. Kaum ein Unternehmer wird sämtliche Aufträge delegieren. Es gibt aber sicher Fälle, in denen das theoretisch möglich wäre. Ein Business zu gründen, wachsen zu lassen und regelmäßig neue Mitarbeiter einzustellen, kann daher passives Einkommen generieren. 

Einfaches passives Einkommen


Verlage sind gestern – heute gibt es Self-Publishing. Du bist heutzutage nicht mehr darauf angewiesen, dass Dein mühsam erstelltes Buch von einer einzigen Lektorin für gut befunden wird. Du musst Dich nicht mehr willkürlichen Vorschriften Deines Verlages unterwerfen. Du musst nicht mehr enge Zeitfenster einhalten und kannst schreiben worüber Du willst. Und Du behältst die Rechte über Dein Buch und kannst dabei einen Haufen mehr Passives Einkommen verdienen!
Sportwetten ​sind als Glücksspiel eingestuft und das sind sie meiner Meinung nach auch, aber es gibt Menschen die sich in langjähriger Beschäftigung mit den Quoten der Buchhändler eine Strategie aufgebaut haben, bei der sie über das Jahr ca 48 % Rendite erwirtschaften, dies ist jedoch ​nicht garantiert. Ich habe einen Sportwetten Profi kennengelernt, der kostenpflichtig Tipps gibt, eventuell interviewe ich ihn einmal, falls Bedarf besteht.
Das hängt immer von der individuellen Vertragsgestaltung ab. Natürlich birgt Crowdinvesting auch immer die Möglichkeit des Totalverlustes, falls die Unternehmung in die investiert wird, scheitert. Neben dem Crowdinvesting gibt es noch das Crowdlending. Crowdlending bedeutet, dass Privatpersonen oder Unternehmen von vielen privaten Anlegern kleinere Geldsummen einsammeln. Diese Summen werden innerhalb einer bestimmten Frist mit hohen Zinsen zurückgezahlt.

passives Streben nach Einkommen


10. vermietete Immobilien – Das Kaufen und vermieten von Wohnungen und Mehrfamilienhäusern ist ebenfalls dem passiven Einkommen zuzuordnen. Im Fokus liegt hier wieder die Unabhängigkeit vom Zeiteinsatz. Anders als REITs sind Immobilieninvestitionen jedoch keinesfalls ohne Aufwand zu tätigen. Beim Kauf von „echten“ Immobilien gibt es eine Vielzahl von Faktoren die langfristig über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Hier kann ich dir das Buch von Thomas Knedel und seinen Co-Autoren uneingeschränkt empfehlen.

Was sind die 7 Einkommensquellen?

×