14. Buch/E-Book schreiben – Das Buch bezeichne ich immer als den Klassiker. Durch die aufkommende Flut an E-Book-Readern und Tablets wird in diesem Segment noch einmal ein komplett neuer Markt eröffnet. Der Anteil der E-Books gegenüber dem traditionellen Buch steigt immer weiter. Jeder kann heute ein Buch schreiben und z.B. auf Amazon veröffentlichen. Zum einen ist natürlich der Wettbewerb hoch, die Qualität im Mittel aber auch sehr niedrig. Qualitativ hochwertige E-Books sind in meinen Augen immer noch eine gute Möglichkeit.

Welches Einkommen ist nicht steuerpflichtig?


Auch mit „Pay per Click“- Werbung, wie beispielsweise Google AdSense, lassen sich beträchtliche Einnahmen erzielen. Google AdSense ist aufgrund seiner Einsteigerfreundlichkeit bei den Meisten die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, mit Werbung im Internet Geld zu verdienen. Google analysiert deine Webseite und zeigt dann darauf abgestimmte Werbung an. Du verdienst immer dann Geld, wenn jemand auf die Google AdSense Anzeige klickt. Vergütungen pro Klick variieren je nach Themenbereich und können zwischen ein paar Cent und mehreren Euro liegen.

Du kannst Software programmieren? Hervorragend! Wenn Du die richtige Idee hast für eine Software, die unbedingt benötigt wird, weil sie etwas vereinfacht / Probleme löst / Zeit spart, dann kannst Du auch mit Deiner eigenen Software ein passives Einkommen generieren. ​Richtig cool wird es, wenn Du webbasierte Software auf Abo-Basis verkaufst. Beispiel: Kwfinder,​ mega geiles Tool zur Keywordrecherche, womit ich jeden Tag arbeite. Der Hersteller des Tools dürfte damit mehrere Millionen € pro Monat erzielen. Nachteil: Die Software muss weiterentwickelt werden, aber auch hier gilt: Mitarbeiter können sich um Support und Programmierung kümmern, entscheidend ist die Idee & das Marketing!

Dropshipping heißt auf deutsch so viel wie Streckengeschäft. Die Idee dahinter ist ganz simpel. Stell Dir vor Du betreibst einen Online-Shop. Normalerweise ist es ja so, dass du die Produkte, welche Du verkaufen möchtest, erst einmal selbst (z.B. bei einem Großhändler) kaufen musst. Dafür braucht man zwei Dinge, Geld für den Ankauf und Platz zum Lagern der Produkte. Beides verursacht hohe Kosten und das auch wenn Du keine Produkte verkaufst. Hinzu kommt ein hoher logistischer Aufwand für Versand und Retouren, auch dies ist realtiv kostenintensiv. Beim Dropshipping umgeht man diese Schritte, hier werden alle diese Etappen von (speziellen) Großhändlern übernommen. Kauft also jemand ein Produkt in Deinem Online-Shop, so wird der Auftrag an den Großhändler weitergeleitet und dieser verschickt in deinem Namen das Produkt. Passiv ist diese Art des Geschäftes vor allem wegen dem hohen Grad der Automatisierung der Vorgänge. Ich selbst nutze derzeit kein Dropshipping, kenne aber jemanden in meinem näheren Umfeld, der sich so ein eigenes fast vollautomatisiertes Business aufgebaut hat. So bin ich auch erst selbst auf diese Möglichkeit gestoßen.

wie man passives Einkommen macht


Es gibt unterschiedliche Arten passiv Geld zu verdienen. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen zwei Ansätzen: den systembasierten und den zinsbasierten Arten. Zu den zinsbasierten Einkommensarten gehören beispielsweise Zinsen, Dividenden und Mieten. Das Einkommen ergibt sich demnach aus den Zinsen des investierten Vermögens. Die systembasierten Einkommensarten hingegen erzielen Einkommen aus der Nutzung eines Systems. Beispiele sind Tantieme für den Verkauf von Büchern, Lizenzgebühren oder auch Verkaufsprovisionen. 

Was bedeutet passives Einkommen?


​Ist ein Blog geeignet um passives Einkommen aufzubauen? Ja und Nein! Ein Blog benötigt gerade am Anfang sehr viel Zeit, um erstklassige Beiträge zu schreiben und ​Bekanntheit aufzubauen. Ein Blog selbst ist nicht wirklich dazu da, passives Einkommen zu generieren, sondern ist ein Marketingkanal um Fans & Reichweite aufzubauen, um über eigene Infoprodukte, Coachings, Affiliate Marketing oder ähnliches ein passives Einkommen aufzubauen. Das Blog alleine bringt in den seltesten Fällen über 1000 € im Monat.
Deshalb ist es wichtig, das Risiko zu streuen, wenn Sie sich für Aktien oder andere Wertpapiere als Anlageform entscheiden. Dafür eignen sich Fonds, die viele Wertpapiere zusammenfassen. Eine Variante davon sind ETFs, also Exchange Traded Fonds. Diese sind an der Börse handelbar und werden meist nicht aktiv durch Personen gemanagt. Stattdessen bilden sie einen Index ab, zum Beispiel einen bestimmten Aktien- oder Branchenindex wie den DAX.

Ich würde mich niemals auf eine Quelle von passivem Einkommen versteifen, sondern mehrere Quellen verwenden. Dadurch erhöhst du nicht nur die Diversifikation deiner Einkommensquellen, sondern deine Erfolgsquote wird ebenfalls ansteigen. Nimmst du dir beispielsweise vor 1000€ durch jede deiner passiven Einkommensquellen zu erwirtschaften, dann hast du jeden Monat 5000 Euro zusätzliches Einkommen. Davon kann man realistisch gesehen, sehr gut leben. 

Was ist die beste geldsparende App?


​Du kannst Deinen Dropshipping Shop bzw. Dropshipping Shops bereits mit rund 1000€ Startkapital beginnen (ein Teil investierst Du in einen guten Onlinekurs zum Thema Dropshipping, um im Eiltempo die ersten 36.000 Euro Umsatz zu erwirtschaften, den anderen Teil für Facebook Ads Werbeanzeigen). Dropshipping ist ein weitgehendst passives Online Business, der Versand erfolgt direkt durch den Lieferanten, dies spart Dir Zeit & Geld, Du musst nicht in Vorleistung gehen, kein Lager anmieten, keinen Lageristen einstellen. Über Facebook Ads (kostenpflichtig) ​kannst Du auf Autopilot Kunden generieren und ein WordPress Plugin übernimmt ​ auf Knopfdruck die Bestellungen Deiner Kundenbestellungen beim Lieferanten. So ​reduziert sich der Aufwand drastisch.


Geld investieren ab 25 € – drei konkrete Möglichkeiten Geld sparen – Anleitung (inkl. 22 Experten Tipps) Vermögen aufbauen – Die 3 Grundprinzipien für einen soliden Vermögensaufbau Finanzielle Freiheit erreichen – Dein 7 Stufen Masterplan Finanzen in den Griff bekommen – 13 Regeln zum sofort umsetzen Gemeinsames Konto – Finanzen in der Partnerschaft perfekt aufstellen

Wie kann ich meine Website in Suchmaschinen anzeigen lassen?


Influencer zu werden klingt vielleicht kompliziert, ist es im Grunde aber nicht. Tatsächlich kann aber jeder Influencer werden, wenn er zu einem bestimmten Thema sein Wissen und seine Ideen mit anderen Menschen teilt. Wenn du dich mit einem Thema sehr gut auskennst, kannst du mithilfe eines Blogs, Instagram-, Youtube- oder Facebook-Kanals dein Wissen an andere weitergeben. Sobald du viele Menschen mit deinem Content erreichst, kommen in der Regel Unternehmen auf dich zu, die mit dir kooperieren wollen und durch die du zu deinem Einkommen kommst. Auch Affiliate-Marketing kannst du als Influencer sehr gut für dich nutzen.
Mit digitalen Produkten können Sie ein echtes passives Einkommen aufbauen, das zum Selbstläufer wird und in Zukunft Einnahmen ohne Arbeit generiert. Hochwertige und interessante Inhalte zu produzieren, ist zunächst sehr aufwendig. Sind sie jedoch einmal erstellt, lassen sie sich ohne großen Aufwand beliebig oft verkaufen. Zu den digitalen Produkten zählen:

Passives Einkommen durch eigene Ebooks ist eine sehr beliebte Form passive Geldströme zu generieren. Das gute alte Ebook (elektronisches Buch) stirbt nicht aus. Auch im Jahr 2018 werden weltweit viele Millionen Ebooks pro Monat verkauft. Ich meine nicht die Kindle Bücher, sondern Ebooks im PDF Format, die über eine spezielle Verkaufsseite (Landingpage) verkauft werden (häufig über Digistore24 oder direkt über Paypal). Ein E-Book ist relativ schnell geschrieben und kann mittels Affiliates & gekauften Traffic vollautomatisch im Internet verkauft werden, selbst für die Zahlungsabwicklung & Auslieferung des Produktes an den Kunden gibt es heute zahlreiche Tools, die alles zum Autopilot Business machen.  

Werden Wix-Websites auf Google angezeigt?


Eine schöne Liste mit zahlreichen guten Ideen, die durchaus funktionieren können. Der Begriff "Passives Einkommen" ist jedoch in den meisten Fällen irreführend. Egal um welche Methode es sich handelt, man muss viel lernen, um gut darin zu werden. Darüber hinaus muss viel Zeit und Arbeit investiert werden, für dauerhafte und messbare Erfolge. Ganz so passiv ist das Meiste also nicht.

Wie rangieren Sie bei Google?


​Mit der Zeit wird Dein Blog vermutlich mehrere hundert Artikel enthalten, nur die wenigsten Menschen haben die Lust und Zeit, sich alles durchzulesen und selbst wenn, fehlt ihnen eine Zusammenfassung. ​Erstelle ein Best Of Deiner Blogbeiträge, wo​ auf XX Seiten Dein Leser die besten Informationen zum Thema XY findet und biete es zum kostepflichtigen Download an.
Ich würde noch den Kauf von bereits etablierten Webseiten dazu zählen. Ich habe unzählige Webseiten bei Flippa com in den letzten 2 Jahren erworben und mir somit ein tolles monatliches Einkommen „eingekauft“… Man muss dazu sagen dass nicht jede Seite ein Glücksgriff war, aber nach ein paar Käufen bekommt ein gutes Gefühl dafür, welche Seiten Potential haben.
Das große Potential von einem passiven Einkommen liegt also in der Möglichkeit mit einem gewissen Aufwand ein vielfaches an Gewinn zu erzielen. Für mich liegt die großes Chance im passiven Einkommen aber vor allem darin, dass man freier über seine Lebenszeit verfügen kann. Man ist dann an keine festen Arbeitszeiten oder Arbeitsleistungen gebunden. Natürlich muss für ein passives Einkommen auch ein Aufwand betrieben werden, dennoch bietet es weitaus mehr Freiheiten und Flexibilität als ein klassisches „aktives“ Einkommen.

Tipp: Auch die Entnahme des Unternehmesngewinns der eigenen juristischen Person ist eine Dividende und kann übrigens in Zypern dank Zypern Non Dom Regelung 17 Jahre lang steuerfrei ausgeschüttet werden (eine Zypern LTD zahlt 12,5% Körperschaftssteuer, die Dividenden bleiben steuerfrei - Eine Auslandsfirma z.B. in Dubai ist steuerfrei)! Wobei die meisten Arten von Kursgewinne in Zypern so oder so nicht besteuert werden. Deshalb eignet sich Zypern sehr sehr gut ​für Aktionäre, Kryptofans, Online Unternehmer usw.

passive Einkommensseite


Passives Einkommen ist Deine Möglichkeit zu machen, was Du wirklich machen willst – den ganzen Tag statt nur ein paar Stunden. Als Selbstständiger sollte Dein Augenmerk daher darauf liegen, wie Du der zeitfressenden Arbeit für Deine Kunden entkommen kannst und durch Passives Einkommen Zeit sparst, während Du Geld gewinnst. Wie Du dieses dann durch etwa das Sparen von Steuern, dem Buchen günstiger Flüge oder klugen Investments mehren kannst, kannst Du ebenfalls auf meinem Blog nachlesen.

passive Einkommenswege


22. Youtube – Mit Videos auf Youtube lässt sich eine Menge Geld verdienen. Durch direkte Werbeeinblendungen in den Videos verdienen sowohl Google, als auch der Ersteller des Videos. Der Nachteil, es lohnt sich nur für bekanntere Kanäle. Einige Tausend Videoaufrufe sind hier nur wenig erfolgsversprechend. Die wirklich erfolgreichen YouTuber verdienen übrigens einen Großteil indirekt durch Werbung für Hersteller deren Produkte sie nutzen oder vorstellen. Peer liefert in seinem Blog ein paar Beispiele für die Einnahmen von YouTubern.
Achten Sie vor allem auf das Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte. Denn davon hängt es ab, ob diese überhaupt absetzbar sind. Lassen Sie sich auf kein Unternehmen ein, das die Abnahme von Mindestmengen vorschreibt oder bei dem hohe Anfangsinvestitionen beziehungsweise Schulungsgebühren fällig sind. Eine sehr manipulative, aggressive Form der Anwerbung ist ebenfalls problematisch. Wenn Sie sich jedoch mit den Produkten und dem Unternehmen identifizieren können, gute Absatzchancen sehen und gern mit Menschen in Kontakt treten, können Sie mit MLM nach und nach ein passives Einkommen aufbauen.

passives Ertragsvermögen


Crowd Investing ist eine Art Geld zu investieren. Hier werden Projekte realisiert, durch die Investitionssummen vieler unterschiedlicher Geldgeber. Es gibt diverse Online Plattformen, die als Vermittler zwischen Projektinhaber und Geldgebern vermitteln. Der Anleger wählt, aus konkreten Projekten, die Projekte aus, in die er investieren möchte. Er kann selber entscheiden, mit welcher Summe er sich an dem Projekt beteiligen möchte. Wenn genügend Geld zusammen gekommen ist, kommt das Investment zustande. Der Anleger bekommt sein Geld plus Zinsen dann im Verlaufe wieder zurück und generiert für sich so ein passives Einkommen.
Möglichkeiten und Ideen immer noch sagt: „kann ich aber nicht“, DER WILL EINFACH NICHT !!:D Erlebe ich leider noch zu oft diese Aussagen. Viele Leute nörgel ständig rum und sind einfach unzufrieden, aber wenn man Ihnen Möglichkeiten aufzeigt sich unabhängig zu machen und passiv Geld zu verdienen, dann hört man nur: kann nicht, ja aber das geht nicht weil….!

passive Einkommensmethoden


Auch wenn die Zinsen und Dividenden schon ewig im Keller sind, gibt es einige Möglichkeiten, wie du trotzdem mit ihnen Geld verdienen kannst. Ein Beispiel ist, das Geld auf ein Festgeldkonto zu legen, da es dort höhere Zinsen gibt. Auch der Handel mit Wertpapieren, wie Aktien, Fonds und ETFs kann sich lohnen. Hier sollte man sich aber intensiv in das Thema einarbeiten.

Wie kann ich passives Einkommen erleichtern?


​Um es ganz simpel und kurz auszudrücken: ​Bei Nischenseiten handelt es sich um in der Regel mit WordPress erstellte Informationswebseiten zu einen speziellen Thema z.B. ​Vitamin B12. Auf einer Webseite zu Vitamin B12 würde der Webseitenbetreiber z.B. neben umfangreichen Informationen zu Vitamin B12 auch Vitamin B12 Tabletten ​vergleichen und ein passendes Partnerprogramm einbauen z.B. das Amazon Partnernet Partnerprogramm.  ​Immer wenn ein Besucher der durch Google oder einer anderen Besucherquelle auf die Webseite kam, den persönlichen Partnerprogrammlink anklickt und etwas bestellt, entsteht für den Webseitenbetreiber ein ​passives Einkommen. ​
Bei all den lukrativen Vorteilen sollte aber nie vergessen werden, es gilt wie so häufig im Leben: von Nichts kommt Nichts. Hier mal eine Nischenseite aufbauen, da mal einen Blog aufsetzen… klingt alles leichter, als es am Anfang tatsächlich ist. Wenn man da nicht den richtigen Ansatz, kann man sich hier ganz schnell im Detail verlaufen und letztlich unter den ganzen gesichtslosen Angeboten untergehen.
​Das kostbarste Gut auf Erden ist die ​eigene Lebenszeit, niemand kennt seine verbleibende Lebenszeit.​ Man kann sie nur durch ein glückliches & gesundes und erfülltes Leben positiv beeinflussen. Es gibt Menschen, die lieben ihren Job und das ist auch gut so, was wäre die Welt ohne Ärzte, die ihren Job lieben oder Krankenschwestern ..., aber es gibt auch viele Menschen und das ist die Mehrheit, die ihren Job nur wegen des Geldes nachgehen und dann Montags auf Facebook posten, dass sie sich freuen, wenn Wochenende ist, tja wenn man nur 2 Tage die Woche lebt .... ​
Zum anderen behält Amazon einen Teil der Einkünfte für sich selbst. Du verdienst zwar immer noch deutlich mehr als über Verlage, aber eben weniger als wenn Du Dein Buch alleine vertreibst. Grob gesagt schüttet Amazon 70% des Verkaufspreises für alle Bücher mit einem Maximalpreis von 9,99€ aus. Gehst Du über diesen Preis, sinken die Tantiemen auf 35%. Dies ist also nicht zu empfehlen. Falls Du mehr durch Deine Bücher einnehmen willst, würde ich Dir also empfehlen den Verkauf in die eigene Hand zu nehmen bzw. optimal einfach das Pubizieren bei Amazon mit eigenem Verkauf kombinieren.

Was ist ein

monatlicher Einkommensfonds?
×