Immobilien sind wohl der absolute Klassiker beim Thema passives Einkommen. Hat man einmal die Immobilie erstanden, ist der restliche Verwaltungsaufwand entweder zu vernachlässigen oder auch an einen Verwalter abzugeben. Ist das Objekt vermietet, wirft es monatlich ein passives Einkommen in Form der Mieteinnahmen ab. Gleichzeitig bieten Immobilien-Objekte, im Falle von Wertsteigerungen, ebenfalls zusätzliche Gewinne.

Der Verkauf kann mit Unterstützung spezialisierte Plattformen wie Digistore24 erfolgen. Für E-Books stehen unter anderem der Amazon-Kindle-Store, ePubli und XinXii zur Verfügung und für gedruckte Bücher die Books on Demand GmbH. Für Grafiker sind Plattformen Zazzle interessant. Digitale Produkte lassen sich auch über einen eigenen Shop vertreiben. Alternativ oder ergänzend zu selbst erstellten Inhalten können Sie dabei auch als Reseller Produkte anbieten, für die Sie die Lizenz gekauft haben.
Auf eBesucher wirst du dafür bezahlt dir Websites anzugucken. Für jede Website die geladen und für einen gewissen Zeitraum betrachtet wird sind, werden punkte Gutgeschrieben. Diese Punkte lassen sich dann auf das eigene Bank- oder Paypal -konto auszahlen lassen. Mit dieser Methode lässt sich erst einmal nicht so viel Geld verdienen allerdings lässt sich sehr wohl Skalieren.
Je mehr Bilder Sie veröffentlichen, desto größer sind Ihre Verdienstchancen. Nutzen Sie mehrere Börsen und beobachten Sie die Verkaufsentwicklung. Daraus können Sie schlussfolgern, welche Fotos, Grafiken oder Videos sich am besten verkaufen lassen und worauf Sie in Zukunft Wert legen müssen. Das betrifft sowohl die Motive, die Qualität als auch die vergebenen Tags. Mitunter lehnen die Börsen auch Fotos ab, da die Qualitätsanforderungen recht hoch sind. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen, sondern lernen Sie aus den Kritikpunkten.

Du kannst Software programmieren? Hervorragend! Wenn Du die richtige Idee hast für eine Software, die unbedingt benötigt wird, weil sie etwas vereinfacht / Probleme löst / Zeit spart, dann kannst Du auch mit Deiner eigenen Software ein passives Einkommen generieren. ​Richtig cool wird es, wenn Du webbasierte Software auf Abo-Basis verkaufst. Beispiel: Kwfinder,​ mega geiles Tool zur Keywordrecherche, womit ich jeden Tag arbeite. Der Hersteller des Tools dürfte damit mehrere Millionen € pro Monat erzielen. Nachteil: Die Software muss weiterentwickelt werden, aber auch hier gilt: Mitarbeiter können sich um Support und Programmierung kümmern, entscheidend ist die Idee & das Marketing!
Passives Einkommen wirst du erst generieren können, wenn du vorher schon eine gewisse Zeit und Arbeit in dein Projekt gesteckt hast. Daher ist passives Einkommen niemals zu 100% passiv. Es ist viel mehr eine Einstellung wie du zukünftig dein Geld verdienen willst und ist nicht an einen Stundenlohn geknüpft. Das heißt, du musst nicht jeden Tag arbeiten gehen, damit du dein Geld erwirtschaftet, sondern findest auch Wege wie du Nachts, während du schläfst, passives Einkommen erwirtschaften kannst.
Dropshipping heißt auf deutsch so viel wie Streckengeschäft. Die Idee dahinter ist ganz simpel. Stell Dir vor Du betreibst einen Online-Shop. Normalerweise ist es ja so, dass du die Produkte, welche Du verkaufen möchtest, erst einmal selbst (z.B. bei einem Großhändler) kaufen musst. Dafür braucht man zwei Dinge, Geld für den Ankauf und Platz zum Lagern der Produkte. Beides verursacht hohe Kosten und das auch wenn Du keine Produkte verkaufst. Hinzu kommt ein hoher logistischer Aufwand für Versand und Retouren, auch dies ist realtiv kostenintensiv. Beim Dropshipping umgeht man diese Schritte, hier werden alle diese Etappen von (speziellen) Großhändlern übernommen. Kauft also jemand ein Produkt in Deinem Online-Shop, so wird der Auftrag an den Großhändler weitergeleitet und dieser verschickt in deinem Namen das Produkt. Passiv ist diese Art des Geschäftes vor allem wegen dem hohen Grad der Automatisierung der Vorgänge. Ich selbst nutze derzeit kein Dropshipping, kenne aber jemanden in meinem näheren Umfeld, der sich so ein eigenes fast vollautomatisiertes Business aufgebaut hat. So bin ich auch erst selbst auf diese Möglichkeit gestoßen.

wie man passives Einkommen macht


Ich habe vor einiger Zeit mit #15 und #16 angefangen mir mein passives Einkommen zu generieren und kann mich echt nicht über das nette Nebeneinkommen, welches man sich dadurch aufbaut, beklagen. Natürlich wird man nicht über Nacht reich, aber mit etwas Geduld und vor allem wenn man sich strikt an ein funktionierendes System erhält, lassen sich schon relativ schnell die Ergebnisse sehen, die dann munter wachsen.
Sowohl für Plugins als auch für Themes gibt es bereits ein sehr großes Angebot. Trotzdem kann sich die Entwicklung neuer Lösungen lohnen. Suchen Sie dafür nach Marktlücken und konzentrieren Sie sich auf Funktionen oder Designs, die es noch nicht gibt. Das gilt auch für Apps. Gelingt es Ihnen, eine App mit einem gefragten Nutzen zu programmieren, können Sie diese in einem der App Stores auch verkaufen. Viele Apps werden auch kostenlos angeboten, generieren aber passives Einkommen durch Werbeanzeigen oder Affiliate-Marketing.

Hallo Dörte, danke für deinen Kommentar. Steuerliche Tipps kann ich persönlich dir nicht geben. Dafür hole ich mir regelmäßig Tipps von meiner Steuerberaterin. Ich lege meinen Fokus darauf, meine Geschäfte größer zu machen. Klasse, dass du bereits passive Einkommensquellen hast. Bestimmt wirst du in Zukunft Wege finden, diese zu vermehren. Liebe Grüße Per

Was ist Google für?


Teilweise kannst du für solche Artikel zwischen 50-100 Euro im Schnitt verdienen. Aber Achtung: Wenn du es zu sehr mit der Monetarisierung übertreibst, leidet die Qualität deiner Webseite und du verlierst eventuell Leser und somit Besucher-Traffic. Dies gilt besonders für Webseiten voller Banner-Werbung, was eher abschreckend auf die Benutzer wirkt. Daher alles in Maßen. Es soll aber durchaus auch Menschen geben, die von den Einnahmen ihrer Webseite oder ihres Blogs leben können.
Da sind einige gute Ideen mit dabei, hast du schön zusammengestellt die Übersicht. Sollte man auf jedenfall durchlesen und dann schauen was einem davon am besten passt. Wir schon Bob Proctor gesagt hat, passives Einkommen ist das Beste was er erreicht hat. „ich bekomme jeden Monat von Menschen die ich nicht kenne ein bisschen geld und weiss nichtmal genau wofür“

​Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz können einige Podcaster sehr sehr gut vom Podcasten leben. Finde einfach Dein Thema, das auch für die Zielgruppe wichtig ist und starte einen eigenen erfolgreichen Podcast. ​Wie Du in wenigen Wochen einen "Bestseller" (Podcasts sind kostenlos) erstellst, den die Hörer lieben, erfährst Du unter folgenden Link.

Der Artikel zeigt wirklich sehr viele Möglichkeiten auf. Aber mal ganz ehrlich wer wirklich geld verdienen will muss auch dafür arbeiten. Daran führt kein weg vorbei. Der Clou ist es einfach so wenig wie möglich Geld zu investieren und die notwendige Arbeitszeit durch z.b. Automatisierung so gering wie möglich zu halten.Wer am Ende damit noch gutes Geld verdient der hat es geschafft:). Ich selber habe jetzt auch schon viel ausprobiert und recherchiert. Woran ich gerade glaube ist Amazon. Hier liegt ein rießen potential. Wenn man das nutzen kann und über das neue Programm Amazon Fba auch noch automatisieren kann dann glaube ich ist man schon auf einen guten weg dorthin;) hier eine Top Seite bei der ich mich auch informiert habe: http://www.was-ist-fba.de

Ob als Nebenerwerb, lukratives Hobby oder ernsthafte Strategie zur finanziellen Unabhängigkeit: Es gibt unterschiedliche Motive für das Interesse an automatisierten Erträgen. Vielseitig sind auch die Möglichkeiten, ein passives Einkommen zu generieren. Dabei können Sie vieles online erledigen und Ihre ganz persönlichen Talente und Interessen einbringen.
Ich bin ein großer Fan dieses, zugegebener Maßen, etwas konservativen Finanzinstruments. Auf einem Festgeldkonto kann man über einen fest Zeitraum (meist 1-5 Jahre) sein Geld für einen festen Zinssatz anlegen. Somit ist ein Festgeldkonto nicht flexibel aber dafür planbar und besser verzinst als ein Tagesgeldkonto. Meist lohnen sich aber erst länge Zeiträume von 3-7 Jahren. Vor allem in Hoch-Zins-Phasen ist das eine sehr interessante Anlageform. Aktuell rate ich Dir von diesem Kontotyp ab, denn die Rendite ist in der Niedrigzinsphase einfach zu gering, aber es lohnt sich die Konditionen im Auge zu behalten. Mit dieser Vergleichstabelle findest Du das ➡ beste Festgeldkonto für Dich.

passives Einkommen bedeutet


33. Netzwerk-Marketing – Last but not least Netzwerk-Marketing. Das Netzwerk-Marketing ist eine Form des Direktvertriebs bei der Kunden selbst wieder zu Verkäufern werden. An jedem Kunden/Verkäufer verdienst du eine kleine Provision. Je größer also dein Kundenstamm ist, desto mehr verdienst du ohne selbst zu verkaufen. Aber Vorsicht: Im Bereich Netzwerk-Marketing gibt es eine ganze Menge schwarzer Schafe die mit falschen Versprechungen werben oder eigentlich nichts anderes als Schneeball-Systeme sind bei denen der letzte die Zeche zahlt.
Bei vielen Anbietern kann man Geld in Fond investieren, eigentlich in jeder großen Bank, aber wahrscheinlich nirgendwo so einfach wie bei Moneyou. Hier kann das Geld als Festgeld, Tagesgeld angelegt werden, oder man wählt aus einem der Fonds aus.  Bei den Fonds sind bis zu 8% Rendiete möglich, allerdings müssen mindestens 500€ investiert werden. Mehr zu Moneyou.

Beim Vertrieb digitaler Produkte kommt es vor allem auf ein gutes Marketing an, denn die Konkurrenz ist groß. Digistore24 bietet dabei Unterstützung, auch durch Affiliate-Programme. Wenn Sie einen eigenen Blog oder YouTube-Kanal betreiben, nutzen Sie diese Möglichkeit, um Ihre digitalen Produkte vorzustellen. In diesem kurzen Video erfahren Sie wie diese Plattform funktioniert:

Wie stehen Sie bei Google an erster Stelle?


Der zweite Punkt ist die Skalierbarkeit. Je mehr Bücher verkauft werden, desto höher sind die Einnahmen. Sie hängen also zu einem gewissen Maß vom betriebenen Marketing ab. Je besser das Marketing ist, desto mehr Bücher werden verkauft. Wichtig: Auch hier heißt besser nicht unbedingt mehr Marketing. Eine Stunde in einer Talk-Show im Fernsehen kann je nach Sender (regional-deutschlandweit) eine andere Wirkung haben.

Was sind die fünf Einkommensquellen?

×